Quarknet - Fotos kostenlos

Backwaren(27)  Gemüse(56)  Fleisch & Wurst(9)  Kräuter(29)  Nährmittel(24)  Naschen(11)  Obst(71)  Speisen(70)  Sonstige(9) 


Allerlei Lebensmittel-Bilder


Von Eiern, Käse, Butter und anderen Leckereien

griechischer Schafskäse mit Salatblatt und Tomatenscheibe

Griechischer Schafskäse

Honig

Honig

Blütenhonig

Blütenhonig

Frische Schnecken

Frische Schnecken

Essig und Öl

Essig & Öl

Butter

Gute Butter

Orangenmarmelade

Orangenmarmelade

Schnecken

Schnecken

Rohes Ei - Osterei

Rohes Ei

Zwischen Genuss und Diät         


Oder die Sache mit der Trennkost

Es ist ein Paradoxon: Nur, wer richtig isst, kann auch abnehmen. Zumindest verhält es sich so bei der Trennkost. Hier lernt der Mensch seine Nahrung so aufzunehmen, dass der Körper sie möglichst optimal aufnehmen und verwerten kann, so dass überhaupt keine Zeit bleibt, diese in die ungeliebten Fettpolster zu verwandeln. Doch was wird bei der Trennkosten überhaupt getrennt?

Der Trennkost liegt ein sehr einfaches Prinzip zu Grunde: Kohlenhydrate und Eiweiß werden strikt voneinander getrennt und niemals gleichzeitig gegessen. Das hört sich zunächst sehr einfach an. Wer dieses Prinzip weiter verfolgt, wird jedoch merken, dass dieser kleine und fiese Einschnitt die gesamten Ernährungsgewohnheiten des Menschen grundlegend durcheinander würfelt. Der Mensch hat sich nämlich angewöhnt, grundsätzlich Eiweiß und Kohlenhydrate miteinander zu verbinden. Das fängt schon beim Frühstück an. Als Beweis hier ein ganz normales deutsches Frühstück:

Wie würde nun das Frühstück aussehen, wenn man sich strikt an die Regeln der Trennkost hält? Ganz einfach: Man lässt das Eiweiß komplett weg. Zum Frühstück sind demnach also ausschließlich Brötchen oder andere Backwaren mit Marmelade erlaubt. Das wird einigen Menschen (im wahrsten Sinne des Wortes) überhaupt nicht schmecken, jedoch hat sich gezeigt, dass die Trennkost zum Abnehmen wirklich wirkt.

Beim Abendessen verhält es sich übrigens genau umgekehrt. Hier ist jegliche Art von Eiweiß erlaubt, dafür aber keine Kohlenhydrate. Konkret heißt das, Fleisch, Eier etc. sind erlaubt, Nudeln, Kartoffeln und ähnliche Kohlenhydrat-Bomben dagegen nicht. Eine Ausnahme stellen hierbei Salate und Gemüse dar, sie dürfen grundsätzlich in jeder beliebigen Menge dazu gegessen werden.

Ja was denn nun, Genuss oder Trennkost oder doch fdH?